Schröpfmassage

Schroepfkoepfe_kleinWußten Sie das die TCM schon seit jahrhunderten die Faszien behandelt?

In der TCM heißen Faszien Cou Li.

Bei dieser Art der Massage wird die zu massierende Körperstelle mit Öl eingerieben, dann wird der Schröpfkopf auf der Haut aufgesetzt, mittels Unterdruck etwas festgesaugt und über die zu massierende Körperpartie bewegt. Dadurch wird die Haut gut durchblutet, die Muskeln gelockert und das Qi bewegt. Diese Art der Massage kann angewendet werden bei z.B.:

  • Verspannungen der Hals-, Schulter-, Rückenmuskulatur
  • Bei beginnender Erkältung (das Abwehr Qi  kann dadurch angeregt  werden und den Körper so bei der Abwehr der Krankheitserreger unterstützen)
  • Zur Entspannung bei müden Beinen durch langes Stehen (kann nicht bei massiven Krampfadern angewendet werden)
  • Durch die gesteigerte Durchblutung kann es zu leichten Hämatomen ( „blauen Flecken“) kommen.

 

Dauer 30 min
Kosten 50 €

Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin.


© der abgebildeten Fotos: Nina Wolberg

Heilpraktikerin & TCM Therapeutin